DISCOVERY

ERFAHRUNG – ENTDECKUNG – FINDUNG

STARTSEITE

Was ist eigentlich Reittherapie?

Das therapeutische Reiten wird als Heilmethode schon seit 2000 Jahren angewandt. Doch in den letzten 30 Jahren wurde die Reittherapie zunehmend populärer. Inzwischen wird die hohe Wirksamkeit der Therapie mit Pferden auch von vielen Ärzten, Pädagogen und Psychotherapeuten als heilsame Förderung und Unterstützung anerkannt.

Es werden dabei verschiedene Aspekte des Reitens und des Umgangs mit Pferden genutzt, um die Entwicklung, das Ver-halten und die Befindlichkeit positiv zu beeinflussen. Pferde gehen zunächst ohne Vorbehalt auf den Menschen zu und nehmen ihn so – wie er ist. Sie erlauben und genießen Körperkontakt und können die Stimmung des Gegenübers erkennen und darauf eingehen.

In der Reittherapie stehen neben dem Reiten vor allem der achtsame Umgang zwischen Mensch und Pferd sowie der Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung im Mittelpunkt. Der Kontakt mit dem Pferd, der Umgang und das Reiten selbst, wirkt sich positiv auf körperlicher, psychischer und sozialer Ebene aus.

Weil das Pferde eine 1°C höhere Körpertemperatur besitzt als wir, trägt dies dazu bei, dass unsere Muskulatur leichter entspannt. Ebenso werden durch die Bewegung des Pferdes über 100 Schwingungsimpulse pro Minute auf den Reiter übertragen. All das fördert eine gesunde, entspannte Körperhaltung und den Aufbau der tragenden Muskulatur. Auch unser Selbstbewusstsein und das Vertrauen in eigene Fähigkeiten werden im Umgang mit dem Pferd gestärkt.

Reittherapie ist eine ressourcenorientierte Methode, die den Klienten in seiner Ganzheitlichkeit fördert. Sie orientiert sich dabei nicht in erster Linie an den Schwächen eines Menschen, sondern vielmehr an seinen Stärken. Wertvoll am therapeutischen Reiten ist auch, dass der Klient nicht das Gefühl hat, therapiert zu werden. Diese Therapie soll unter anderem Freude und Abwechslung in den Alltag bringen.

In besonderen Fällen können die Kosten für die Reittherapie von der Krankenkasse, der Pflegekasse, dem Sozialamt oder dem Jugendamt übernommen werden.

In einem kleinen Offenstall im Sängerwald können Jung und Alt, Groß und Klein in die „Pferdewelt“ eintauchen, den Alltag für eine Zeit hinter sich lassen, Vieles erfahren und entdecken und vielleicht sich selbst finden –

Discovery

STARTSEITE

Wobei kann Reittherapie helfen?

ADS / ADHS / Entwicklungsstörung / körperliche Einschränkungen / Haltungsschäden / geistige Einschränkungen / Verhaltensauffälligkeiten / Konzentrations- und Lernschwierigkeiten / Rückenschmerzen / Abnutzungserscheinungen / Bandscheibenprobleme / Lähmungen / Arthrose / Multiple Sklerose / Skoliose / Psychische Erkrankungen / Depressive Stimmungslage / Burnout / Traumata / Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) /
Essstörungen / Autismus / Ängste (Phobie) uvm.

Was wird durch Reittherapie gefördert?

eine gesunde Körperhaltung / der Aufbau der Muskulatur, insbesondere der Rückenmuskulatur / Dehnung und Gelenkigkeit / Balance und Körperwahr-nehmung / Koordination und Motorik / Selbstbewusst-sein / psychische Stabilität und Ausgeglichenheit / Lebensfreude und Lebensqualität

Für wen ist Reittherapie geeignet?

für Kinder und Erwachsene jeden Alters

Was bieten wir an?

Erlebnis Pferdehof / Pflege und Umgang mit Pferden / Training mit Pferd vom Boden aus / Reiten unter Anleitung (Reittherapie) / Kutschfahrten / Individuelle, bedürfnisorientierte Programmgestaltung / therapeutisch-seelsorgerische Begleitung / preiswerte Unterkunftsmöglichkeit (Selbstversorger) in schöner, ruhiger Umgebung

STARTSEITE

PREISE

PREISE

1 Einheit a 30 Minuten = 25 Euro

1 Einheit a 45 Minuten = 35 Euro

1 Einheit a 60 Minuten = 45 Euro

Kostenübernahme:

Grundsätzlich ist das therapeutische Reiten eine freiwillige Leistung der Kostenträger.

In bestimmten Fällen kann die Reittherapie von der Krankenkasse, der Pflegekasse, dem Sozialamt oder dem Jugendamt übernommen werden.
Es gibt auch die Möglichkeit eine Anfrage an Vereine oder Stiftungen zu stellen, die dann die Kosten aus Spendengeldern finanzieren. Der Kontakt muss hierbei selbst hergestellt werden und kann nicht durch den Therapeut erfolgen.

ÜBER UNS

ÜBER UNS

STARTSEITE

Beweggründe:

Alles fing damit an, dass unserer Tochter nach mehreren Hüft-Operationen Reittherapie empfohlen wurde. Doch ein entsprechendes Angebot zu finden und regelmäßig wahrzunehmen, gestaltete sich in unserer Gegend sehr schwierig. Dennoch versuchten wir es und merkten schon nach kurzer Zeit, wie gut diese Art von Therapie tut. Nach einigen Monaten entschlossen wir uns selber Pferde zu halten, um so die Therapie leichter und regelmäßiger fortzusetzen. In der ganzen Zeit habe ich mich ausführlich mit diesem Thema beschäftigt und nicht nur bei unserer Tochter erfahren, was durch die therapeutische Arbeit mit Pferden alles möglich ist. Durch die offensichtlich positiven Auswirkungen kam in mir immer mehr der Wunsch auf, diese Erfahrung auch für andere zugänglich zu machen.
Mittlerweile ist die Arbeit mit Pferden zu einer Leidenschaft geworden und der Gedanke damit auch anderen zu helfen, ließ mich nicht mehr los. So entschloss ich mich eine Ausbildung zum Zertifizierten Reittherapeuten zu machen. Dabei konnte ich noch mehr dazulernen, um gezielter auf die Bedürfnisse meiner Klienten einzugehen. Letztendlich möchte ich helfen, das Lebensglück meiner Klienten zu steigern und Wege finden, wodurch die Lebensqualität verbessert wird. Ich möchte helfen körperliche, psychische und seelische Einschränkungen zu minimieren oder lernen, damit besser umzugehen.

Hauptberuflich bin ich Pastor einer Freien Christengemeinde. So fließen auch geistliche Gesichtspunkte in die Arbeit mit Menschen ein.

Reittherapeut & Pastor Jens Faber

FCG Sängerwald
Sängerwald 1

95131 Schwarzenbach/Wald

reittherapie@saengerwald.de

09289 / 97127
0162 1873691